bgimage
Rosa Bittner

Lebenslauf

In einem kleinen Dorf Wikentjewka in der Steppe von Nord-Kasachstan erblickte ich am 10. August 1957 das Licht der Welt. Das Leben in diesem multikulturellen Gesellschaftskreis und die an Impressionen reichen Landschaften beeinflussten mich nachhaltig – das spiegelt sich auch in meinem heutigen künstlerischen Ausdruck wieder.

Nach der schulischen Ausbildung absolvierte ich in Tadschikistan ein Studium der russischen Sprache und Literatur. Nach langjährigem Leben und Arbeiten in Kasachstan wanderte ich und meine Familie im April 1990 in die Bundesrepublik Deutschland aus.

In Deutschland habe ich mich mehr meiner Liebe zur Kunst hingewandt, die schon immer tief in mir verwurzelt war. Ich begann künstlerisch zu arbeiten – Kunst bestimmte fortan mein Leben.

Der Wunsch, mich mit der Kunst noch intensiver auseinander zu setzen, mündete 2003-2008 in ein Kunst-Studium nach dem Konzept der “Künstlerischen Bildung” von Prof Dr. C.-P. Buschkühle an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg.

Anschließend war ich mit vollem Deputat im Schuldienst angestellt, während ich weiter aktiv künstlerisch arbeitete. Meine Arbeiten präsentierte ich in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen.

Seit 2014 bin ich ausschließlich als freischaffende Künstlerin tätig. Ich bin Mitglied im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler München und Oberbayern (BBK) sowie auch Mitglied im Kunstverein Ebersberg und im Kunstverein Kitzbühel (A).

Bin Sonderpreisträgerin mit dem Bild “Die Welt am Rande” bei der 7. Internationalen Biennale in Hamburg zum Thema „Umwelt im Ökologiediskurs : Artenvielfalt“ 2018 geworden.

Einblicke in meine Arbeiten finden sich auch hier: